Tag - Pandemie

Sächsische Krankenhäuser im bedrohlichen Dauerstress

Die wirtschaftliche und personelle Lage der sächsischen Krankenhäuser spitzt sich extrem zu. Erforderlich sind akute und unbürokratische Unterstützungsmaßnahmen. Leipzig. Die Krankenhausgesellschaft Sachsen schlägt Alarm und macht auf die bedrohliche Lage der sächsischen Krankenhäuser im Zuge von Pandemie, Klimakrise und Ukrainekrieg aufmerksam. Am Vortag des sächsischen Krankenhaustages, der am 15.09.2022 in Dresden mit 350 Teilnehmer*innen stattfindet, erklärt Dr. Sven U. Langner, Vorsitzender des Vorstandes der KGS: „Die Situation der Krankenhäuser in Sachsen ist...

Robert Koch-Institut-Vorbereitung auf den Herbst/Winter 2021/22

Mit steigenden COVID-19-Impfquoten und dem Aufbau einer schützenden Grundimmunität in der Bevölkerung befindet sich Deutschland in der Übergangsphase vom pandemischen in ein endemisches Geschehen. Wann dieser Übergang abgeschlossen sein wird, hängt von vielen Faktoren ab und kann aktuell nicht mit Bestimmtheit vorausgesagt werden. Vorbereitung-Herbst-Winter Quelle: Robert Koch-Institut

Krisen-Vorsorge durch Nationale Reserve Gesundheitsschutz

Mit einer Nationalen Reserve Gesundheitsschutz soll Deutschland besser auf künftige Krisen vorbereitet sein. Die Nationale Reserve sei gedacht, um bei Pandemien und bei Katastrophen eingesetzt zu werden. „Die Pandemie hat uns schmerzlich vor Augen geführt, wie verletzbar wir sind“, so Spahn am Mittwoch vor der Bundespressekonferenz. Zuvor hatte er dem Bundeskabinett einen Bericht über den Aufbau der Nationalen Reserve (PDF-Datei - nicht barrierefrei, 71 KB) vorgelegt. NRGS_Kabinett Quelle: Bundesministerium für Gesundheit