Tag - DKG

DKG zur Lage der von der Flut betroffenen Kliniken

Von der Flut betroffene Kliniken benötigen dringend Hilfe und Kulanz bei fristgebundenen Meldepflichten Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) weist auf die besondere Situation einiger Kliniken in den von der Flutwelle betroffenen Gebieten hin. In den besonders betroffenen Gebieten benötigen auch Krankenhäuser kurzfristige unbürokratische Hilfe. Dabei hat...

mehr lesen...

DKG zur Verordnung über erweiterte Meldepflichten

Inzidenz der hospitalisierten Fälle kann hilfreicher Parameter sein – Daten werden aber schon erhoben Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) begrüßt alle politischen Entscheidungen, die geeignet sind, das Infektionsgeschehen angemessen zu bewerten und daraus sachgerechte Schlüsse für Erleichterungen bzw. auch für Beschränkungen zu ziehen. Klar ist, dass...

mehr lesen...

DKG zum aktuellen Psychiatrie-Barometer

Corona hat die psychiatrischen Kliniken massiv gefordert Obwohl in den psychiatrischen Fachkliniken und Abteilungen keine originäre COVID-Versorgung stattgefunden hat, waren die Klinken durch die Pandemie massiv belastet und gefordert. Von den zusätzlichen Infektionsschutzmaßnahmen über die Errichtung von Spezialstationen für infizierte Psychiatriepatienten bis zur durch die...

mehr lesen...

DKG zu den wiederkehrenden Aussagen zu Intensivbetten

Zusätzliche Kapazitäten sind Notfallreserve Zu den Recherchen vom WDR, NDR und Süddeutscher Zeitung erklärt die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG): Als im Frühjahr 2020 die Pauschalen für die Einrichtung zusätzlicher Intensivbettenkapazitäten festgelegt wurden, war jedem zu jederzeit bewusst, dass diese Intensivbetten keine so genannten Regelbetten sein werden, die...

mehr lesen...

Auswertung bestätigt anhaltende Unterfinanzierung der notwendigen Investitionen der Krankenhäuser im Umfang von über 3 Milliarden Euro

Gemeinsame Pressemitteilung vom GKV-Spitzenverband, Verband der PKV und DKG Der Investitionsbedarf der deutschen Krankenhäuser ist wie in den Vorjahren gleichbleibend hoch und wird nach wie vor nicht ausreichend durch die Investitionskostenfinanzierung der Länder gedeckt. Das ergibt der aktuelle Katalog der Investitionsbewertungsrelationen zur Bemessung des Investitionsbedarfes...

mehr lesen...

DKG zur Veranstaltung „Quo Vadis Psychiatrie?“

Kliniken fordern moderne und bedarfsgerechte psychiatrische und psychosomatische Versorgung Die Pandemie hat die Leistungsfähigkeit des deutschen Gesundheitswesens und der Krankenhäuser eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Dies gilt auch für die psychiatrische und psychosomatische Versorgung. Gleichzeitig sind Reformen erforderlich, um eine moderne psychiatrische und psychosomatische Versorgung flächendeckend...

mehr lesen...

141 Kliniken im ländlichen Raum erhalten 2022 zusätzliche Förderung

GEMEINSAME PRESSEMITTEILUNG VOm GKV-SPITZENVERBAND, VERBAND DER PKV UND DKG Im kommenden Jahr erhalten 141 bedarfsnotwendige Krankenhäuser im ländlichen Raum eine pauschale Förderung zwischen 400.000 und 800.000 Euro je Haus. Der gesetzlich vorgegebene Zuschlag soll die stationäre Versorgung der Bevölkerung in diesen Gebieten sicherstellen. Insgesamt werden...

mehr lesen...

Quo Vadis Psychiatrie?

Die Veranstaltung „Quo Vadis Psychiatrie?“ der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) wird am Montag, den 5. Juli 2021, von 16.00 bis 19.00 Uhr per Livestream an dieser Stelle übertragen und wir freuen uns sehr, wenn Sie sich live zuschalten! Die Corona-Pandemie hat der Gesellschaft vieles abverlangt. Sie hat sowohl die...

mehr lesen...

Krankenhäuser fordern Kurswechsel nach der Bundestagswahl

Die Pandemie hat verdeutlicht, dass Gesundheitsversorgung neu gedacht werden muss. Nur eine sektorübergreifende regionale Neuordnung der Versorgungslandschaft kann nach Ansicht der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) eine dauerhaft hochwertige Versorgungsqualität in Deutschland sicherstellen. Auf dem zweiten Krankenhausgipfel am 21. Juni in Berlin haben die Krankenhausträger mit...

mehr lesen...