Stärkung der Pflege – gut gemeint, aber schlecht gemacht

Sächsische Krankenhäuser warnen vor den Folgen der aktuellen Gesetzgebung Mit den Gesetzesinitiativen zum Pflegepersonalstärkungsgesetz (PpSG) und zur Pflegepersonaluntergrenzen-Verordnung (PpUGV) war ursprünglich eine Stärkung der Pflege in den Krankenhäusern angekündigt. Nunmehr liegen die entsprechenden Umsetzungsdetails auf Bundesebene vor, so dass Krankenhäuser erstmals konkrete Folgeabschätzungen vornehmen können. Das Ergebnis ist frustrierend: Statt...

Mehr lesen...

Spahns Pflegepersonaluntergrenzen unrealistisch

Zunehmender Fachkräftemangel stellt Krankenhäuser vor Herausforderungen Leipzig. Im Oktober 2018 erließ Spahn die Pflegepersonaluntergrenzen-Verordnung (PpUGV). Damit wurden für sogenannte pflegesensitive Bereiche im Krankenhaus die Anzahl der qualifizierten Pflegekräfte pro Patient starr festgelegt. Unterschreitet das Krankenhaus diese Quote, beispielsweise, weil Pflegekräfte erkranken, wird das Krankenhaus sanktioniert. Mit dieser rigiden Ausgestaltung einer...

Mehr lesen...

Spahns neues Reformvorhaben – mehr Fairness für Krankenhäuser?

Krankenhausgesellschaft Sachsen zum Referentenentwurf des MDK-Reformgesetzes Leipzig. Minister Spahn will mit dem Entwurf zu einem Gesetz für bessere und unabhängigere Prüfungen (MDK-Reformgesetz) den Medizinischen Dienst einerseits stärker von den Krankenkassen trennen – dies ist eine jahrelange Forderung der Krankenhäuser – und gleichzeitig neue Weichen für die Abrechnungsprüfung stellen. Damit reagiert das...

Mehr lesen...

Krankenhaus § Rechtstag 2019

Rechtsprechung des Bundessozialgerichts benachteiligt Krankenhäuser Der Krankenhaus-Rechtstag 2019 findet am 07. März 2019 bereits zum vierten Mal in Leipzig statt. Ca. 200 Teilnehmer aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Thüringen folgen der Einladung der Krankenhausgesellschaft Sachsen e. V. nach Leipzig, darunter Vertreter der Krankenhäuser, der Sozialgerichte,...

Mehr lesen...

Von modernen zu zukunftsfähigen Krankenhäusern

Sächsischer Krankenhaustag 2018 diskutierte unter dem Titel "Sächsische Krankenhäuser in komplexer Versorgungsverantwortung" Unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten diskutierten mehr als 280 Teilnehmer aus Politik, Selbstverwaltung, Gesundheitswirtschaft und Krankenhäusern die notwendigen Rahmenbedingungen für eine zukunftsfähige und leistungsstarke Krankenhausversorgung in Sachsen. Ministerpräsident Michael Kretschmer betonte: „Die Kliniken in Sachsen stehen für Spitzenleistungen in...

Mehr lesen...

Kabinettsentscheidung zum Pflegepersonal-Stärkungsgesetz

Sachsens Krankenhäuser üben Kritik Mit dem heute verabschiedeten Kabinettsentwurf zum Pflegepersonal-Stärkungsgesetz sollen künftig die Kosten für das Pflegepersonal inklusive von Tarifsteigerungen zu 100% vergütet werden. Dazu der Geschäftsführer der KGS, Dr. Stephan Helm: „Seit langem hatten auch die sächsischen Krankenhäuser eine auskömmliche Refinanzierung der Pflegepersonalkosten angemahnt. Diese Botschaft hat...

Mehr lesen...

Sächsische Krankenhäuser fordern integrative Strategien für eine zukunftsorientierte Patientenversorgung

Sächsischer Krankenhaustag 2017 unter dem Titel "Ein Jahr Krankenhausreform - Was hat sie für die Krankenhäuser gebracht?" Unter der Schirmherrschaft der Sächsischen Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz, Barbara Klepsch, und in Anwesenheit des Präsidenten der Deutschen Krankenhausgesellschaft, Thomas Reumann, diskutierten knapp 300 Teilnehmer im Rahmen des Sächsischen Krankenhaustages...

Mehr lesen...