Nachrichten

120 Jahre Rechtsmedizin an der Universität Leipzig

Das Königlich-Sächsische-Kultusministerium fasste am 5. Mai 1900 den Beschluss, an der Universität Leipzig ein selbständiges gerichtsmedizinisches Institut zu errichten. Richard Kockel, Extraordinarius für Gerichtliche Medizin, hatte Sachsens Regierende von dieser Notwendigkeit überzeugt. Fünf Jahre später war es dann soweit und das Institut für Gerichtliche...

mehr lesen...

Medizininformatik-Initiative erhält grünes Licht für bundesweite Patienteneinwilligung

Die Konferenz der unabhängigen Datenschutzbeauftragten des Bundes und der Länder hat ihr Einverständnis zu einem bundesweit einheitlichen Mustertext für die Patienteneinwilligung gegeben. Auf diesen hatten sich alle an der Medizininformatik-Initiative (MII) des Bundesministeriums für Bildung und Forschung beteiligten Universitätsklinikstandorte zuvor verständigt, darunter auch Leipzig....

mehr lesen...

Premiere: Erste Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner starten Ausbildung am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden

Generalistik: Neue Ausbildungsform stellt Praxis in den Mittelpunkt / Uniklinikum bietet Vertiefung Pädiatrie an / Vielzahl der Auszubildenden wird übernommen 45 Schülerinnen und Schüler haben am heutigen Montag, dem 2. März 2020, die Ausbildung zur Pflegefachfrau beziehungsweise Pflegefachmann an der Carus Akademie des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus...

mehr lesen...

Parkinson: Neues Netzwerk bündelt Akteure für bessere Patientenversorgung

PANOS verbessert mit Behandlungspfad, digitaler Akte, Lotsen, Schulungen sowie Telemedizin Versorgung im ländlichen Raum / Ministerpräsident Michael Kretschmer übergibt FördermittelDer am Donnerstag (23. Januar) vom sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer in Hoyerswerda übergebene Förderbescheid in Höhe von 6,8 Millionen Euro markiert den offiziellen Start für...

mehr lesen...

Weihnachtsland Sachsen – Zauber im Advent

Wir wünschen Ihnen frohe und besinnliche Weihnachten. Corona-Regeln an Weihnachten und Silvester Zur Bekämpfung der Pandemie ist es jetzt besonders wichtig, Kontakte zu vermeiden. Bund und Länder haben die deutschlandweiten Regeln bis zum 10. Januar verlängert und ergänzt. Wir bitten um Beachtung. Das traditionelle Weihnachtskonzert der Landesvertretung des Freistaates...

mehr lesen...

KGS-Mitgliederversammlung wählt neuen Vorstand und verabschiedet eine Resolution an Herrn Spahn

Neuer Vorsitzender ist Dr. Sven U. Langner, Geschäftsführer der Elisabeth Vinzenz Verbund GmbH. Turnusgemäß wählte die Mitgliederversammlung der Krankenhausgesellschaft Sachsen (KGS) im Rahmen ihres Jahrestreffens den Vorstand für die kommende Legislatur bis 2023. Neuer Vorsitzender ist Dr. Sven U. Langner, Geschäftsführer der Elisabeth Vinzenz Verbund...

mehr lesen...

Weniger Bürokratie, weniger Zentralismus!

Sächsischer Krankenhaustag 2019 diskutierte unter dem Titel "Krankenhäuser - zwischen Regulierung und Flexibilität" Dresden. Unter Schirmherrschaft und in Anwesenheit der Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz Barbara Klepsch diskutierten mehr als 300 Teilnehmer aus Politik, Selbstverwaltung, Gesundheitswirtschaft und Krankenhäusern die aktuelle Krankenhauspolitik und deren Auswirkungen. Das...

mehr lesen...

Aralseegebiet der Republik Usbekistan sucht unentgeltlich gebrauchte medizinische Geräte, Instrumente, Ausrüstungen

Das Austrocknen des Aralsees, der in der Vergangenheit als viertgrößter See der Welt galt, ist eine der größten Umweltkatastrophen unserer Zeit. Die Folgen dieser Krise sind direkt in der westlichen Region Usbekistans – in der Republik Karakalpakistan mit einer Bevölkerung von 1,8 Millionen Menschen...

mehr lesen...

Stärkung der Pflege – gut gemeint, aber schlecht gemacht

Sächsische Krankenhäuser warnen vor den Folgen der aktuellen Gesetzgebung Mit den Gesetzesinitiativen zum Pflegepersonalstärkungsgesetz (PpSG) und zur Pflegepersonaluntergrenzen-Verordnung (PpUGV) war ursprünglich eine Stärkung der Pflege in den Krankenhäusern angekündigt. Nunmehr liegen die entsprechenden Umsetzungsdetails auf Bundesebene vor, so dass Krankenhäuser erstmals konkrete Folgeabschätzungen vornehmen können....

mehr lesen...