Quo Vadis Psychiatrie?

Quo Vadis Psychiatrie?

Die Veranstaltung „Quo Vadis Psychiatrie?“ der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) wird am Montag, den 5. Juli 2021, von 16.00 bis 19.00 Uhr per Livestream an dieser Stelle übertragen und wir freuen uns sehr, wenn Sie sich live zuschalten!

Die Corona-Pandemie hat der Gesellschaft vieles abverlangt. Sie hat sowohl die Leistungsfähigkeit des gesamten deutschen Gesundheitswesens eindrucksvoll unter Beweis gestellt, als auch jeden Bürger stark beansprucht. Experten erwarten, dass psychische Leiden zunehmen, verursacht durch die außergewöhnliche Belastung der vergangenen eineinhalb Jahre. Diese Entwicklung rückt die psychiatrische und psychosomatische Versorgung verstärkt in den Fokus. Wir alle müssen Erkenntnisse aus der Pandemie in die gesundheitspolitischen Strukturüberlegungen einfließen lassen. Die Folgen der Pandemie werfen die Frage auf, ob unsere psychiatrische und psychosomatische Versorgung den bevorstehenden Aufgaben gewachsen ist, und wie sie mittelfristig aussehen soll. Die deutschen Krankenhäuser stellen sich der Diskussion um Reformnotwendigkeiten offen und konstruktiv.

Durch die Veranstaltung führt Sie live Bernadette Rümmelin, DKG-Vorstandsmitglied und Geschäftsführerin des Katholischen Krankenhausverband Deutschlands e.V. Als Panelteilnerhmer konnten wir unter anderem Dr. Kirsten Kappert-Gonther (Bündnis 90 / Die Grünen) und Emmi Zeulner (CDU/CSU) gewinnen.

Das vollständige Programm der Veranstaltung steht Ihnen als Download zur Verfügung.

Quo_vadis_Psychiatrie_-_Veranstaltungsprogramm

Quelle: Deutsche Krankenhausgesellschaft e. V.

Share this post